Promotion - entgeltliche Einschaltung

Software für Klein- und Mittelbetriebe

13. September 2002, 09:50
posten

Die IT-Branche steckt nach wie vor in einem tiefen Konjunkturtal. Bei der Ifabo 2002 zeigt das Ausstellerinteresse aber dennoch, dass auch im Krisenjahr investiert wird.

Wenn man die Meldungen der IT-Branche aus der jüngsten Zeit Revue passieren lässt, so sind die Ergebnisse bestenfalls durchmischt: Der Shakeout, der seit gut einem Jahr läuft, hat noch kein Ende gefunden und wichtige Unternehmen der Branche befinden sich mitten in einer Restrukturierungsphase oder schreiben tiefrote Zahlen. Peter Zenke, Mitglied der SAP-Führung erklärte Ende August, dass das Softwaregeschäft zwar stabil laufe, aber noch nicht abzusehen sei, ob der Tiefpunkt insgesamt erreicht sei. Noch im Juli hatte SAP die Börsenanalysten mit der Mitteilung geschockt, dass der Umsatz 2002 um 15 Prozent geringer ausfallen würde als 2001. Ursprünglich war nur ein Minus von fünf bis zehn Prozent erwartet worden.

Für die Ifabo 2002 zeigt sich SAP-Konkurrent Navision dagegen optimistisch und will die Messeplattform nützen, um innovative Lösungen zu präsentieren. Auch SAP ist präsent und stellt mit Partnern erweiterte Branchenlösungen vor, die auf mittelständische Unternehmen abzielen. Microsoft ist nach mehreren Jahren Absenz ebenfalls zurückgekehrt und zielt im Konzert mit der Tochter Navision ebenfalls auf diese Firmengruppe.

Der Microsoft-Gruppenstand ist sogar zum größten Ausstellerobjekt der gesamten Messe geworden, wo knapp zwanzig Partner gemeinsam auftreten. Microsoft selbst bietet neue Services für Klein- und Mittelbetriebe und stellt Anwendungen in Fachvorträgen und Livedemonstrationen vor.

Als übergeordnetes Motto der Softwarebranche gilt anscheinend überall Innovation, verbunden mit Rationalisierung und optimaler Ressourcennutzung durch die Anwender. Data Systems Austria beispielsweise betont die "Lösungsorientierung" der gesamten Messe. Ausgestellt werden unter anderem Customer-Relationship-Management-Lösungen, ERP-Lösungen, Dokumentenmanagement und Personalmanagement sowie Rechnungswesen. Auch Information Security bildet einen Schwerpunkt bei Data Systems Austria.

Während also die Branche insgesamt Mühe hat, durchdringt die Modernisierungswelle die gesamte Unternehmenslandschaft und bietet Chancen für alle jene Anbieter, die maßgeschneiderte Lösungen für die in Österreich vorherrschenden Betriebstypen anbieten können. Karl G. Aller, Vertriebsleiter bei Mesonic gefällt, dass die Ifabo den "Turnaround zur reinen B2B-Messe" geschafft hat. Sein Unternehmen sei mit diesem Konzept sehr zufrieden und setze auf die Zielgruppe der Manager von kleinen und mittleren Unternehmen.

Auf die Interessen dieser Gruppe ist auch das diesjährige Business-Forum der Messe zugeschnitten, das den Besuchern praxisorientierte Workshops zur Fortbildung gratis anbietet. (bra)

  • Artikelbild
Share if you care.