US-Richter blockiert Schoko-Verkauf

5. September 2002, 10:58
posten

Zerschlagung des Riesen-Konzerns Hersheys für traditionellen Standort müssen untersucht werden

Washington - Der US-Schokoladenriese Hershey darf vorerst nicht verkauft werden: Ein Gericht im Verwaltungsbezirk Dauphin im Bundesstaat Pennsylvania entschied am Mittwoch, dass zunächst die Folgen einer Zerschlagung des Konzerns für seinen traditionellen Standort Hershey untersucht werden müssten.

Staatsanwalt Mike Fisher hatte gegen das Vorhaben des Milton Hershey School Trust Klage eingereicht, seine Anteile an dem Unternehmen zu verkaufen. Fisher begrüßte das Urteil und erklärte, dieses gebe Zeit für eine Anhörung zu den Folgen eines Verkaufs für die 12.000-Seelen-Gemeinde. Das Städtchen entstand rund um die Schokoladenfabrik, die Milton Hershey 1905 gründete.

Medienberichten zufolge interessieren sich die europäischen Nahrungsmittelkonzerne Nestle und Cadbury Schweppes für Hershey, das mit 43 Prozent den US-Markt für Schokoladenprodukte beherrscht. Das Unternehmen beschäftigt rund 14.000 Arbeitnehmer und machte im vergangenen Jahr einen weltweiten Umsatz von mehr als 4,5 Milliarden Euro. (APA)

Link

Hersheys

Share if you care.