Klagenfurter Softwarefirma in Konkurs

4. September 2002, 13:40
posten

39 Dienstnehmer betroffen - deutsche Mutterfirma für Pleite verantwortlich

Klagenfurt - Die SER Technology Österreich GmbH mit Sitz in Klagenfurt ist in Konkurs. Betroffen sind 39 Dienstnehmer, als Grund für die Pleite wurde im Konkursantrag die Abhängigkeit vom deutschen Mutterkonzern ins Treffen geführt.

Das Unternehmen erbrachte Dienstleistungen für die Mutterfirma SER Solutions Deutschland GmbH, die auch Alleineigentümern der Österreich-Tochter ist bzw. deren Tochterfirmen SER Soft Tech und SAG. Die Klagenfurter Softwarefirma erklärte im Konkursantrag, sie habe eine Forderung in Höhe von 2,5 Mill. Euro gegen die Soft Tech und 5,4 Mill. Euro gegen die SAG. Nachdem diese beiden Firmen in die Insolvenz geschlittert waren, mussten diese Forderungen wertberichtigt werden, wodurch die buchmäßige Überschuldung eintrat. Geschäftsführer sind Dietmar Grillhofer und Peter Melniczuk.

Die Anzahl der Gläubiger war am Mittwoch laut Kreditschutzverband noch nicht bekannt, ebenso wenig wie ein aktueller Vermögensstatus. Laut Konkursantrag, der Mittwoch vom Landesgericht Klagenfurt angenommen wurde, bestehen Verbindlichkeiten von mehr als vier Mill. Euro. Allein 2,5 Mill. Euro Schulden sind bei der Landesbank Baden-Württemberg ausständig. Eine Fortführung des Unternehmens dürfte nicht in Aussicht sein.(APA)

Share if you care.