Klestil: Kein Verständnis für parteipolitischen Zank

4. September 2002, 13:34
3 Postings

Bundespräsident: "Dafür haben die leidgeprüften Menschen bei Gott kein Verständnis"

Wels - "In einer für unser ganzes Land schwierigen Situation müssen wir alle zusammenhelfen, ohne parteipolitischen Zank und Streit, denn dafür haben die leidgeprüften Menschen bei Gott kein Verständnis", dies erklärte Bundespräsident Thomas Klestil im Rückblick auf die Hochwasserkatastrophe am Mittwochvormittag bei der Eröffnung der Internationalen Landwirtschaftsmesse "Agraria" in Wels in Oberösterreich.

Klestil forderte in diesem Zusammenhang auch eine "budgetäre Katastrophenvorsorge", es müsse eine "entsprechende vorausblickende Vorsorge im Staatshaushalt getroffen werden, um Opfern von künftigen Naturkatastrophen rasch und unbürokratisch zu helfen", sagte Klestil.

Es könne nicht sein, dass die jeweilige Budgetlage das Ausmaß der Katastrophenhilfe bestimme oder der Eindruck vermittelt werde, dass es die Katastrophenhilfe ist, die die Budgetsituation aus dem Gleichgewicht bringt. Durch eine solide budgetäre Katastrophenvorsorge müsste dies in Zukunft vermieden werden, betonte der Bundespräsident. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der Bundespräsident im Hochwassergebiet

Share if you care.