Theater-Knüller wegen Prügelei abgesetzt

4. September 2002, 13:27
posten

Nach dem Nasenbeinbruch eines Schauspielers wird die ausverkaufte Bühnen-Version von "The Full Monty" in Paris eingestellt

Paris - Nach einer handfesten Schlägerei zwischen zwei Schauspielern ist in Paris das seit Monaten ausverkaufte Theaterstück "Ladies Night" abgesetzt worden. Wie die Tageszeitung "France Soir" am Mittwoch berichtete, ist der Schauspieler Pierre Cosso alias "Manu der Rocker" nach einem Nasenstüber, den ihm sein Kollege Christian Mulot während der Vorstellung versetzte, für längere Zeit arbeitsunfähig. Das Theater Comédia, in dem "Ladies Night" seit Juni aufgeführt wurde, bedauerte den "Unfall", wollte aber keine näheren Erläuterungen abgeben.

Nasenbeinbruch als Resultat des Handgemenges

Einer der Schaupieler hatte sich dem Zeitungsbericht zufolge bei einer Aufführung Ende August darüber ereifert, dass während seines Solo-Auftritts hinter den Kulissen laute Gespräche zu hören waren. Bei dem anschließenden Handgemenge zog sich "Manu der Rocker" einen Nasenbeinbruch zu.

Geschichte einer männliche Striptease-Truppe

"Ladies Night" ist die Theater-Version des Kino-Erfolgs "The Full Monty" (Ganz oder gar nicht) von 1997. In der Komödie geht es um sechs Arbeitslose aus Sheffield, die eine männliche Striptease-Truppe gründen, aber nicht gerade den üblichen Schönheitsidealen entsprechen. Das Theater Comédia will nach der unfreiwilligen Unterbrechung den Spielbetrieb Anfang Oktober mit dem Stück "Sexe, Magouilles et Culture Générale" von Laurent Baffie wieder aufnehmen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.