Ein guter Sommer für den ORF

4. September 2002, 18:27
2 Postings

"Sommergespräche" mit durchschnittlich 590.000 Zusehern - Höhere Quoten als im Vorjahr

Durchschnittlich jeweils 590.000 Zuseher hatten die vier ORF-"Sommergespräche" mit den Chefs der im Nationalrat vertretenen Parteien. Die Politikerinterviews hätten damit eine einer Reichweite von 8,7 Prozent bei einem nationalen Marktanteil von 26 Prozent erzielt, teilte der ORF am Mittwoch mit. Insgesamt sahen 2,2 Millionen Zuschauer zumindest eines der "Sommergespräche", die heuer von ORF-Chefredakteur Werner Mück geführt wurden. Das größte Publikumsinteresse wurde für das Interview mit FPÖ-Parteiobfrau Susanne Riess-Passer verzeichnet.

Das Gespräch mit der FPÖ-Chefin am 27. August verfolgten 695.000 Zuseher (Reichweite: 10,3 Prozent, nationaler Marktanteil: 29 Prozent). Das "Sommergespräch" mit Bundeskanzler Wolfgang Schüssel (V) am 3. September brachte es auf 644.000 Zuschauer (Reichweite: 9,5 Prozent, nationaler Marktanteil: 29 Prozent). Aus Aktualitätsgründen hatte der ORF dieses Gespräch live gesendet.

Höhere Quoten als im Vorjahr

584.000 Zuseher waren beim Auftakt der "Sommergespräche" mit Grünen-Chef Alexander Van der Bellen am 13. August dabei (Reichweite: 8,6 Prozent, nationaler Marktanteil: 26 Prozent). Mücks Interview mit SPÖ-Bundesvorsitzenden Alfred Gusenbauer am 20. August sahen 438.000 Österreicher (Reichweite: 6,5 Prozent, nationaler Marktanteil: 21 Prozent).

Insgesamt hatten die "Sommergespräche" 2002 deutlich höhere Quoten als im Vorjahr. ORF-Informationsdirektor Gerhard Draxler sprach denn auch von einer erfolgreichen Bilanz: "Wir haben auf die aktuelle innenpolitische Entwicklung richtig reagiert und sind mit hervorragenden Reichweiten belohnt worden." (APA)

  • Der Bundeskanzler  erreichte 644.000 Zuseher.
    foto: orf/badzic

    Der Bundeskanzler erreichte 644.000 Zuseher.

  • Susanne Riess-Passer  - Ort des Gesprächs war die Bergisel-Schanze in Innsbruck.
    foto: orf/hubert mican

    Susanne Riess-Passer - Ort des Gesprächs war die Bergisel-Schanze in Innsbruck.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Gusenbauer mit Moderator Mück vor dem Gasometer in Wien.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Alexander van der Bellen im Gespräch.

Share if you care.