Bei Interbrew schrumpfen die Gewinne

4. September 2002, 10:49
posten

Brüssel - Beim belgischen Braukonzern Interbrew schrumpfen die Gewinne. Wie der Konzern am Mittwoch mitteilte, sank der Nettogewinn im ersten Halbjahr 2002 um 18,3 Prozent auf 165 Mill. Euro. Der Umsatz des zweitgrößten Bierbrauers der Welt fiel gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 1,8 Prozent auf 3,417 Mrd. Euro. Der Absatz ging um 1,2 Prozent auf 42 Millionen Hektoliter zurück.

Neben den deutschen Biermarken Beck's und Diebels gehören zu den prominenten Interbrew-Marken Leffe, Stella Artois und Rolling Rock in den USA.

Insgesamt vertreibt das Unternehmen mit 37.000 Mitarbeitern mehr als 200 Getränke-Sorten in 120 Ländern.(APA/vwd)

Share if you care.