Nicht politisch - von RAU

3. September 2002, 19:11
15 Postings

Wann immer in Österreich ein Schwarzer zusammengeschlagen, ein Ausländerwohnheim angezündet wird oder wenn ein hoffnungsvoller junger Mann eine Rohrbombe mit Nagelfüllung bastelt - dann sagen die Sicherheitsbehörden schon fünf Minuten nach der Verhaftung: "Politische Hintergründe sind auszuschließen." In Klagenfurt wurde ein junger Bombenbastler verhaftet. Und - Bingo! - Die Ermittler "schließen politische Hintergründe aus". Es habe lediglich ein paar Kontakte zur Skinhead-Szene (!) gegeben.

Der Vater des Nachwuchsbombers ist Landesschulinspektor in Kärnten. Auch er schließt politische Hintergründe und Kontakte zur Neonazi-Szene aus: "Er wollte mit den Bomben eher prahlen." Würde wohl jeder Vater sagen. Über diesen Vater haben sich allerdings Kärntner Schüler bereits öfter wegen angeblicher rassistischer und antisemitischer Ausfälle beschwert (zur Erinnerung: der Mann ist Landesschulinspektor, nach eigener Einschätzung "FP-nahe") Jedenfalls wird der junge Mann jetzt einmal psychiatriert.

Das ist g'scheit, denn so kann man gleich von psychischer Verwirrung ausgehen und muss nicht so viel über angebliche Kontakte zu Skinheads ermitteln. (DER STANDARD, Printausgabe, 4.9.2002)

Share if you care.