Wiener Städtische stockt Verkehrsbüro-Anteil auf

3. September 2002, 17:28
posten
Wien - Die Wiener Städtische hat ihren Anteil am Österreichischen Verkehrsbüro aufgestockt. Der Versicherungskonzern habe den 12,25-prozentigen Anteil des verstorbenen ehemaligen Verkehrsbüros-Chefs Reinhard Galler übernommen, bestätigte Verkehrsbüro-Vorstandsvorsitzender Rudolf Tucek. Die Städtische, die bereits vor dem jüngsten Anteilskauf mit 4,32 Prozent am Verkehrsbüro beteiligt war, hält über eine Tochter nun insgesamt 16,57 Prozent am Verkehrsbüro-Konzern. Größter Aktionär ist nach wie vor die Bank Austria Creditanstalt mit 63,83 Prozent, die Austrian Airlines AG (AUA) hält 10,81 Prozent. Den Rest - 8,78 Prozent - halten Eurotours-Chef Hans Dieter Toth und deren Frau Christine Toth. (APA)
Share if you care.