China blockiert Google

3. September 2002, 17:17
posten

Bemühungen die Kontrolle über die Medien zu verstärken

China hat den Zugang zur populären amerikanischen Suchmaschine Google blockiert. Versuche, über chinesische Provider auf diese Web-Seite zuzugreifen, wurden am Dienstag mit einer Fehlermeldung quittiert, die Seite sei nicht aufzufinden. Nach Angaben von chinesischen Nutzern ist der Zugang schon seit einigen Tagen gesperrt. Hintergrund sind offenbar verstärkte Bemühungen der chinesischen Regierung, vor dem großen Parteitag der Kommunistischen Partei im November die Kontrolle über die Medien zu verstärken.

China befürwortet und unterstützt den Einsatz des Internets für kommerzielle Zwecke, der freie Fluss von Meinungen und Informationen wird hingegen nicht gern gesehen. Web-Sites der Meditationsbewegung Falun Gong, die in China verboten ist, werden auch blockiert. Die Polizei überwacht auch Chat-Rooms und E-Mails und löscht unerwünschte Inhalte. Viele Chinesen haben aber inzwischen gelernt, wie solche Blockaden zu umgehen sind. (APA/AP)

Share if you care.