"Lieber Christoph Marthaler, ..."

3. September 2002, 15:32
1 Posting

Berliner Ensemble bietet dem Intendanten ein Jahr sicheres und freies Exil an

Berlin - Das Berliner Ensemble hat am Dienstag in einem Offenen Brief dem geschassten Direktor des Zürcher Schauspielhauses, Christoph Marthaler "Exil" angeboten. "Lieber Christoph Marthaler, sollte der Zürcher Irrsinn doch noch wahr werden, bieten wir Ihnen und allen Ihnen wichtigen Mitarbeitern ein Jahr sicheres und freies Exil am BE", heißt es in dem von Hermann Beil, Jutta Ferbers, Alexander von Maravic und Claus Peymann unterzeichneten Brief.

Das Theater am Schiffbauerdamm bietet Marthaler für seinen "Kampf, damit dieser Irrsinn nicht wahr wird", zudem ein Solidaritätsgastspiel mit Thomas Bernhards "Der Ignorant und der Wahnsinnige" oder Tom Peuckerts "Artaud" an, das ihm "keinen Franken kosten wird".

Der Verwaltungsrat des Schauspielhauses Zürich hatte am Samstag bekannt gegeben, sich mit Ende der Saison 2002/03 von Marthaler zu trennen. (apa)

  • Artikelbild
    foto: berliner ensemble
Share if you care.