China hat ratifiziert

3. September 2002, 15:47
2 Postings

Ministerpräsident Zhu Rongji rief Industriestaaten zur Nachahmung auf

Johannesburg - China hat am Dienstag die Ratifizierung des Klimaschutz-Protokolls von Kyoto bekannt gegeben. Beim Weltgipfel in Johannesburg rief Ministerpräsident Zhu Rongji die noch außen vor stehenden Industriestaaten zur Nachahmung auf, damit das Protokoll dieses Jahr in Kraft treten könne. Vor den versammelten Staats- und Regierungschefs würdigte er das Protokoll als wirksamen Rahmen beim gemeinsamen Kampf gegen den Klimawandel.

Als Entwicklungs- und Niedriglohnland habe China mit seiner großen Bevölkerung in den vergangenen Jahren dem Klimawandel bereits große Beachtung geschenkt. So habe es einen wahren Kraftakt bei der Verbesserung der Energieausbeute gegeben, was zu einer Reduzierung der schädlichen Emissionen geführt habe.

Das Kyoto-Protokoll fordert auf Basis des Jahres 1990 eine Reduzierung der Treibhausgas-Emissionen um 5,2 Prozent bis zum Jahr 2012. Damit es in Kraft tritt, müssen es 55 Prozent der wichtigsten Verursacher-Staaten ratifiziert haben. Nur Russland fehlt jetzt noch, um das Abkommen gültig werden zu lassen. Die USA als größter Treibhausgas-Produzent wollen nicht an dem Abkommen teilnehmen. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.