Tourismusumsätze wieder gestiegen

3. September 2002, 10:22
posten

Von Mai bis Juli Sechs-Prozent-Plus im Burgenland - Stagnation in Wien - US-Amerikaner verzichten noch auf weite Reisen

Wien - Die Tourismusumsätze in Österreich sind von Mai bis Juli 2002 nach vorläufigen Zahlen gegenüber dem Vorjahr um 6 Prozent auf 4,33 Mrd. Euro gestiegen. Dies gab Tourismus-Staatssekretärin Mares Rossmann (FPÖ) am Dienstag in einer Aussendung bekannt.

Bei den Nächtigungen habe es im selben Zeitraum kräftige Zuwächse bei den Gästen aus den Niederlanden, Frankreich, Italien, Belgien, der Schweiz und Großbritannien gegeben, während die Nächtigungszahl der US-Amerikaner stark rückläufig gewesen sei.

Den höchsten Umsatzzuwachs verbuchte das Burgenland mit plus 11,5 Prozent, gefolgt von Tirol (+9,4 Prozent), Vorarlberg (+9,0 Prozent), Kärnten (+6,7 Prozent), der Steiermark (+4,7 Prozent), Salzburg (+4,4 Prozent) und Oberösterreich (+4,1 Prozent). Für Niederösterreich (+1,3 Prozent) wurde eine leichte Steigerung registriert, Wien (+0,4 Prozent) blieb auf dem Vorjahresniveau. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.