Reste des Ur-Vogels Ichthyornis gefunden

3. September 2002, 16:00
posten

Nahe der niederländischen Stadt Maastricht lebte vor 66 Millionen Jahren der Fisch fressende Seevogel

Den Haag - In Kreidegruben nahe der niederländischen Stadt Maastricht sind erstmals in Europa Überreste eines Fisch fressenden Ur-Vogels gefunden worden, der vor 66 Millionen Jahren gelebt hat. Bisher waren Fossilien dieser urzeitlichen Seevögel der Gattung Ichthyornis nur aus Amerika bekannt, bestätigte am Montag der rpt der Paläontologe des Naturhistorischen Museums in Maastricht, Anne rpt Anne Schulp. "Die Verwandtschaft dieser Vögel mit den Dinosaurieren ist noch gut zu sehen: Sie hatten spitze Schnäbel mit messerscharfen Saurierzähnen."

Die Vögel starben wahrscheinlich zusammen mit den Dinosauriern aus. Bei den fossilen Resten handelt sich sich nach Angaben des Wissenschafters um Knochen eines Flügels und der Beine, ein Stück des spitzen unteren Schnabelteils, um drei Brustwirbel und einen Zahn. Sie werden von Dienstag an im Museum der Stadt gezeigt. (APA)

  • Artikelbild
    derstandard.at
Share if you care.