Ehrenpreis des Buchhandels für Ilse Aichinger

2. September 2002, 20:21
posten

Österreichische Autorin für "Toleranz in Denken und Handeln" geehrt

Wien - Die österreichische Autorin Ilse Aichinger, STANDARD-LeserInnen als schreibende Leiterin "unglaubwürdiger Reisen" bekannt, erhält am 11. November den mit 7.200 Euro dotierten "Ehrenpreis des österreichischen Buchhandels für Toleranz in Denken und Handeln".

Ihr Werk beschreibe "auf vielschichtige Weise die Möglichkeiten, die Barrieren zwischen konstruktivem Zusammenleben und gegenseitigem Unverständnis zu überwinden." Es sei ein Plädoyer "für die Achtung von Andersdenkenden". Der Preis wird gemeinsam mit dem Bundesgremium der Buch- und Medienwirtschaft vergeben. (red, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 3.9. 2002)

Share if you care.