"Mir ist London zu gefährlich geworden"

4. September 2002, 17:29
2 Postings

Joan Collins hat in der britischen Metropole Angst allein zum Friseur zu gehen...

London - Aus Angst vor der zunehmenden Kriminalität in London verlässt Joan Collins (69), bekannt als Biest Alexis Colby aus dem "Denver-Clan", ihre Heimatstadt London und zieht nach New York.

"Als junges Mädchen konnte ich nachts in London herumlaufen und wusste, dass ich sicher war", sagte sie einem Bericht der "Mail" zufolge. "Heute ist das leider nicht mehr so: Ich habe Angst, 400 Meter von meiner Wohnung bis zu meinem Friseur zu gehen."

Collins kaufte mit ihrem fünften Ehemann Percy Gibson (36) eine Wohnung in Manhattan. Beide haben auch bereits Arbeit in New York gefunden: Gibson als Theatermanager, Collins in einer neuen TV-Serie. Sie beteuerte aber, bei ihrer Umsiedlung gehe es ihr vor allem um die Sicherheit. "In London gibt es so viele neidische Menschen", klagte die Multimillionärin. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.