Schweden: Premier Göran Persson im Sinkflug

2. September 2002, 16:15
posten

Vorsprung der Sozialdemokraten schrumpft knapp zwei Wochen vor den Wahlen weiter

Stockholm - Weniger als zwei Wochen vor den Reichstagswahlen in Schweden ist der Vorsprung der regierenden Sozialdemokraten deutlich geschrumpft. Bei einer am Montag von der Stockholmer Zeitung "Svenska Dagbladet" veröffentlichten Umfrage des Sifo-Institutes kam die Partei von Ministerpräsident Göran Persson nur noch auf 36,8 Prozent gegenüber knapp 40 Prozent Mitte August und 44 Prozent im Frühjahr. Bei den letzten Wahlen 1998 hatten die Sozialdemokraten mit 36,4 Prozent ein allgemein als schlecht eingestuftes Ergebnis erzielt. In einer ebenfalls am Montag von "Dagens Nyheter" veröffentlichten Temo-Umfrage kam die Partei überhaupt nur noch auf 34,8 Prozent.

Gemeinsam mit der Linkspartei und den Grünen als Stützpartei für Perssons Minderheitsregierung würden die Sozialdemokraten laut den Umfragen immer noch über eine sichere Mehrheit gegenüber dem bürgerlichen Oppositionsblock aus Konservativen, Christdemokraten, Liberalen und Zentrum verfügen. Als zweitgrößte Partei kamen die Konservativen bei der Sifo-Umfrage auf 21,3 Prozent gegenüber 22,9 Prozent bei den letzten Wahlen. Eine Gallup-Umfrage von vergangener Woche hatte den bürgerlichen Block bereits vor einem Mitte-Links-Bündnis gesehen.

Im Vordergrund des Wahlkampfes vor den Wahlen am 15. September, eine Woche vor den Bundestagswahlen in Deutschland, stehen wirtschafts- und sozialpolitische Themen sowie die Zuwanderung. (APA/dpa)

Share if you care.