TI bringt Wi-Fi-Chips für Handy und PDA

2. September 2002, 13:20
posten

Neues Modell kleiner und energiesparender

Der US-Chiphersteller Texas Instruments (TI) http://www.ti.com hat Wi-Fi-Chips entwickelt, die speziell für mobile Kommunikationsmittel wie Handys und PDAs konzipiert sind. Das neue Modell soll um 44 Prozent kleiner sein als die bekannten Wi-Fi-Chips des Unternehmens, und ist somit besonders auf den Einsatz in kleineren Elektrogeräten ausgelegt. Auch der Energieverbrauch konnte auf ein Zehntel der bisher benötigten Menge reduziert werden, berichtet der US-Dienst Cnet. Der Chip, der auch unter der Bezeichnung 802.11b bekannt ist, ermöglicht den Aufbau eines WLAN im Umkreis von ca. 300 Metern. Bisher wurde er vom Unternehmen in Laptops eingesetzt.

Drastische Energieeinsparung

Die drastische Energieeinsparung wird nach Aussagen des Herstellers durch einen "Low-power-Modus" unterstützt. Sobald das Gerät, in das der Chip eingesetzt wurde, sich außerhalb eines Netzwerks befindet, schaltet der Chip automatisch auf "Stand-by". Da dies in rund 95 Prozent der Nutzungszeit der Fall sei, ergebe sich der hohe Prozentsatz des Einsparungspotenzials, so ein Sprecher von Texas Instruments. Auf diese Weise verbraucht der Chip weniger Akkuleistung des jeweiligen Gerätes. Das Unternehmen will nach eigener Aussage in ungefähr sechs Monaten mit der Auslieferung der neuen Wi-Fi-Chips an die Gerätehersteller beginnen.

Aktiv

TI ist bereits im Juni 2000, nach dem Kauf des LAN-Entwicklers Alantro, ins Wi-Fi-Business eingestiegen. Im Moment stehe der Konzern am Chipmarkt an vierter Stelle nach Intersil, Agere Systems und Philips Semiconductors, so Will Strauss vom Marktforschungsinstitut Forward Concepts.(pte)

Share if you care.