Um 30 Euro durch Europa

2. September 2002, 12:42
1 Posting

Lufthansa-Tochter Eurowings teurer als zunächst angekündigt

Dortmund/Köln - Zu Preisen im zweistelligen Bereich will Eurowings mit seiner Billiglinie germanwings vom Flughafen Köln/Bonn aus europäische Metropolen ansteuern. "Grundsätzlich wird es bei uns so sein, dass wir Komplettpreise anbieten, bei denen Steuern und Gebühren enthalten sind", sagte Eurowings-Sprecher Matthias Burkhard am Montag auf Anfrage in Dortmund. Hintergrund sind Berichte, wonach germanwings Ticketpreise von vier Euro plane.

Steuern und Gebühren

"Zum Flugpreis kommen noch Steuern und Gebühren hinzu. Letztere belaufen sich beispielsweise auf der Strecke Köln/Bonn-London auf rund 25 Euro", sagte Burkhard. Aus Unternehmenskreisen verlautete, dass sich die Ticketpreise auf rund 30 Euro belaufen sollen. Ende dieser Woche will Eurowings offiziell die geplanten Preise für Flüge ab Köln/Bonn bekannt geben. An Eurowings ist die Lufthansa beteiligt und mischt so indirekt im Billigfluggeschäft mit.

Der weltgrößte Touristikkonzern TUI hatte in der vergangenen Woche angekündigt, mit seiner Marke Hapag-Lloyd Express ab Dezember von Köln/Bonn aus deutsche und europäische Städte zu Preisen ab 10 Euro anzufliegen. Die Pilotenvereinigung Cockpit hatte angesichts des zunehmenden Preiskampfes bereits vor einer Aushöhlung sozialer Standards bei Beschäftigten von Billigfliegern gewarnt. (APA/dpa)

Share if you care.