ORF sendet "Sommergespräch" mit Schüssel live

2. September 2002, 20:30
8 Postings

"Die Innenpolitik ist in Bewegung gekommen, und darauf reagiert man" - SPÖ kritisiert "Sonderbehandlung" - Grüne: "Späte Einsicht"

Das ORF-"Sommergespräch" mit Bundeskanzler Wolfgang Schüssel live ausgestrahlt werden. Dies bestätigte ein ORF-Sprecher am Montag. Man wolle damit größtmögliche Aktualität des Interviews sicher stellen, begründete er den ungewöhnlichen Schritt. Die bisherigen drei Sommergespräche, die heuer von ORF-Chefredakteur Werner Mück geführt werden, waren aufgezeichnet worden.

Die Live-Variante sei "eine Option, die man sich immer offen gehalten hat", wurde seitens des ORF betont. "Die Innenpolitik ist in Bewegung gekommen, und darauf reagiert man." Die ersten beiden "Sommergespräche" mit Grünen-Chef Alexander Van der Bellen bezeihungsweise SPÖ-Vorsitzendem Alfred Gusenbauer waren am Sonntag vor Ausstrahlung aufgezeichnet worden, jenes mit FPÖ-Chefin Susanne Riess-Passer in der Vorwoche am Montag.

Kritik von der SPÖ

Kritik an dieser Entscheidung hat SPÖ-Geschäftsführerin Andrea Kuntzl geübt. Dies sei eine "unglaubliche und durch nichts begründete Sonderbehandlung", erklärte sie in einer Aussendung.

Grüne: "Richtig, aber sehr spät"

Für die Grünen ist der Beschluss zur Live-Sendung eine "richtige, aber sehr späte, zu späte Einsicht", wie der stellvertretende Klubobmann Karl Öllinger betonte.

Größtmögliche Aktualität aber "hätten sich auch alle anderen Sommergespräche verdient", meinte er. Kuntzl dagegen sah "die angeblich erhöhte Aktualität bei Schüssel keineswegs begründet". Sie forderte den ORF auf, "das Gespräch mit Schüssel ebenfalls wie mit allen anderen Parteichefs einen Tag vorher aufzuzeichnen". (APA)

Das "Sommergespräch" mit Bundeskanzler Wolfgang Schüssel wird am Dienstag, 3. September 2002, 21.05 Uhr, auf ORF2 ausgestrahlt.
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.