Voicestream gewinnt mehr Neukunden als erwartet

1. September 2002, 17:08
posten

US-Mobilfunktochter der Deutschen Telekom hatte im August 8,5 Millionen Kunden

Die US-Mobilfunktochter der Deutschen Telekom, VoiceStream, hat einem Magazinbericht zufolge im Juli und August die Zahl ihrer Neukunden deutlicher als geplant erhöht. In den beiden Monaten habe VoiceStream 500.000 Neukunden und damit so viel wie im ganzen Vorquartal hinzugewonnen, berichtete das Nachrichtenmagazin "Focus" am Sonntag ohne Quellenangabe vorab aus seiner aktuellen Ausgabe.

Überraschend

Vor allem in den US-Bundesstaaten Kalifornien und Nevada habe das Wachstum über den Erwartungen gelegen, hieß es. Dort hätten 100.000 neue Kunden zu den Mobilfunkdiensten gegriffen, 60.000 mehr als geplant. Insgesamt komme VoiceStream Ende August auf 8,5 Millionen Kunden. Sollte das rasche Wachstum anhalten, könnte die Telekomtochter dem Magazin zufolge erstmals 2005 schwarze Zahlen schreiben.

Spekulationen

Zuletzt war spekuliert worden, die Telekom wolle ihre US-Tochter verkaufen. Telekom-Interimsvorstandschef Helmut Sihler hatte zuletzt gesagt, das Unternehmen halte sich in Bezug auf VoiceStream "alle Möglichkeiten" offen. Es gebe Gespräche, aber noch keine Verhandlungen. Die Telekom war vor allem durch die Übernahme von VoiceStream Mitte 2001 in die roten Zahlen gerutscht. Experten hatten den Zukauf wiederholt als zu teuer bezeichnet. (APA/Reuters)

Share if you care.