Nightwalk und Nightswim am Wiener Gürtel

1. September 2002, 16:41
posten

18.000 Besucher - 2.500 Euro kommen der Hochwasseropfern zugute

Wien - Der Gürtel ist eine neuralgische Achse im Stadtbild Wiens: Zum einen verbindet er die inneren Bezirke mit denen der Vorstadt, zum anderen ist er die wichtigste Nord-Süd-Verbindung. Sein Ruf als Zentrum des "Horizontalen" ist ebenso legendär. Der alljährlich am letzten Samstag im August stattfindende Gürtel-Nightwalk versteht sich hingegen als kulturelle Schnittstelle. An der fünften Auflage nahmen gestern, Samstag, nach Angaben der Veranstalter rund 18.000 Besucher teil.

Begann man im Jahr 1998 mit drei Lokalen und drei Openair-Bühnen, fand der diesjährige Nightwalk im Gürtelbereich der Bezirke Josefstadt, Ottakring und Hernals bereits in sieben Lokalen und auf vier Open Air-Bühnen statt. Das musikalische Programm bestritten heuer ausschließlich österreichische Formationen. So beteiligten sich u.a. die (Newcomer) Bands Houseverstand, Garish, Trio Exklusiv oder die mit ihren Skispringerliedern bekannt gewordenen Christof & Lollo an der Schallmauer gegen den an beiden Seiten der Stadtbahnbögen vorbeidonnernden Gürtelverkehr.

Kurzfilme

Auf reges Interesse stießen die experimentellen Kurzfilme heimischer Filmemacher wie James Clay, Oliver Marceta, Mara Mattuschka. Eine besondere Attraktion bildete der "Nightswim" in der Kulturinitiative Wienstation. Gut 30 "Schwimmratten" nützten dem Vernehmen nach die Gelegenheit, zu nächtlicher Stunde inmitten einer der meistbefahrenen Straßen Österreichs gemütlich zu plantschen.

Ein Teil des Erlöses - rund 2.500 Euro - soll übrigens dem von der Hochwasserkatastrophe arg in Mitleidenschaft gezogenen Kulturzentrum röda in Steyr zu Gute kommen. "Es ist gescheit und gut, im Rahmen des 'Nightwalk' einem Kulturprojekt zu helfen, zumal hier auch eine inhaltliche Anbindung gegeben ist", meinte Mitinitiator und SP-Gemeinderat Heinz Vettermann dazu im Gespräch mit der APA. Nach Angaben der Polizei kam es während der Veranstaltung zu keinen nennenswerten Zwischenfällen. (APA)

Share if you care.