Ein Toter bei Bombenexplosion in Kabul

2. September 2002, 13:23
posten

ISAF-Soldat verletzt - Fünf Verletzte bei Raketenangriff

Kabul/Bagram - Bei einer Bombenexplosion in Kabul sind ein Afghane getötet und drei weitere Menschen, darunter ein Soldat der internationalen Schutztruppe ISAF, verletzt worden. Ein ISAF-Sprecher sagte am Montag, die Explosion habe sich am Sonntagnachmittag an einer Hauptstraße in der Nähe der alten russischen Botschaft ereignet, als zwei Fahrzeuge der Schutztruppe vorbeifuhren. An den Wagen sei leichter Schaden entstanden, ein Soldat leicht verletzt worden. Die afghanischen Behörden hätten mitgeteilt, dass ein Einheimischer getötet und zwei weitere verletzt worden seien.

Der ISAF-Sprecher sagte, es nicht sicher, ob es sich um einen Terroranschlag handle. Der afghanische Sicherheitschef von Kabul, Mohammed Basir Salangi machte dagegen die Taliban und die Terrororganisation El Kaida für die Explosion verantwortlich. In den vergangenen Wochen hat es mehrere kleinere Anschläge in der afghanischen Hauptstadt gegeben, die bisher nicht aufgeklärt wurden.

Bei einem Raketenangriff im Osten Afghanistans sind fünf Zivilisten verletzt worden. Wie US-Militärsprecher Oberst Roger King am Montag mitteilte, schlugen am späten Sonntagabend drei Raketen in der Nähe einer amerikanischen Stellung bei Chost ein. Eine davon habe ein nahe gelegenes Haus getroffen, in dem fünf Menschen verletzt worden seien.

Über die Täter lägen noch keine Informationen vor, sagte King auf dem Stützpunkt in Bagram. Die US-Streitkräfte suchen in der Region nach El-Kaida- und Taliban-Kämpfern. (APA/dpa)

Share if you care.