UNO-Chefanklägerin will Mandats-Verlängerung bis Milosevic verurteilt ist

1. September 2002, 13:07
5 Postings

Amtszeit von Carla del Ponte endet an sich im September 2002

Amsterdam - Die Chefanklägerin des UNO-Kriegsverbrechertribunals, Carla del Ponte, will einem Interview zufolge ihre Amtszeit bis zu einem Urteil gegen den jugoslawischen Ex-Präsidenten Slobodan Milosevic verlängern. "Mein Mandat endet im September 2003. Ich erwarte, dass mein Vertrag verlängert wird, damit ich bis zum Ende des Verfahrens gegen Milosevic amtieren kann", sagte Del Ponte in einem am Samstag ausgestrahlten Interview des niederländischen Fernsehsenders NOVA.

Del Ponte ist seit September 1999 Chefanklägerin des Tribunals in Den Haag. Sie hatte sich maßgeblich für die Auslieferung des im Oktober 2000 gestürzten Milosevics eingesetzt. Diesem werden Verbrechen gegen die Menschlichkeit im Kosovo und in Kroatien sowie Völkermord in Bosnien in den 90-er Jahren vorgeworfen. Der Prozess gegen Milosevic hatte im Februar begonnen. (APA/Reuters)

Share if you care.