Fast 300 Oppositionelle in Bangladesch festgenommen

1. September 2002, 11:13
posten

Opposition hatte zu dem Streik aufgerufen - Vorher waren mutmaßliche Regierungsanhänger auf oppositionelle Vorsitzende losgegangen

Dhaka - Unmittelbar vor einem landesweiten Generalstreik hat die Polizei in Bangladesch fast 300 Mitglieder der führenden Oppositionspartei festgenommen. Die Parteianhänger seien in der Nacht zum Sonntag festgenommen worden, sagte ein Sprecher der Awami League in der Hauptstadt Dhaka. In Teilen der Stadt kam es daraufhin zu Ausschreitungen.

Die Polizei ging laut Augenzeugen mit Schlagstöcken gegen die Demonstranten vor. Einige Menschen seien verletzt worden. Firmen, Geschäfte und Schulen blieben geschlossen. Die Opposition hatte zu dem Streik aufgerufen, nachdem mutmaßliche Regierungsanhänger auf den Wagenkonvoi ihrer Vorsitzenden Sheikh Hazina Wajed losgegangen waren. Dabei wurde niemand festgenommen.

Schon am Samstag war es nach dem Aufruf der Awami League zu Unruhen gekommen, bei denen ein Mann getötet und mehrere Menschen verletzt wurden. In der Nacht auf Samstag hatte die Polizei nach Oppositionsangaben die Häuser mehrerer Parteifunktionäre durchsucht. Der Streik fällt auf den 24. Gründungstag der regierenden Nationalpartei BNP, die bei den Wahlen im vergangenen Jahr über die Regierung von Sheikh Hazina gesiegt hatte. (APA/AFP)

Share if you care.