Red Hat kehrt auf den Desktop zurück

1. September 2002, 14:08
4 Postings

Starkes Interesse von Geschäftskunden aufgrund der Lizenzpolitik von Microsoft

Nachdem sich der Linux-Distributor Red Hat in den letzten Jahren vor allem auf den Serverbereich konzentriert hat, folgt nun die Rückkehr auf den Linux-Desktop: Für nächstes Jahr ist eine spezielle Desktop-Distribution gedacht, die sich vor allem an Business-Kunden richtet.

Microsoft sei Dank

Momentan gäbe es von Kundenseite her eine starke Nachfrage nach so einem Produkt, da viele über die neue Lizenzpolitik von Microsoft verärgert seien, und sich deswegen nach Alternativen umschauen. Für die neue Desktop-Distro müßten laut Red Hat auch keine großen Neuentwicklungen mehr vorgenommen werden, fast alle benötigten Teile seien bereits da, so zum Beispiel der Webbrowser Mozilla und der File Manager Nautilus - der Teil des Unix-Desktops GNOME ist. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.