Genug Energie für halb Afrika ... verpulvert

3. September 2002, 11:13
3 Postings

Abfackelung von Erdgas Negativbeispiel für Nachhaltigkeit - Verbrauch Deutschlands und Frankreichs geht ungenutzt in Flammen auf

Johannesburg - Bei der Ölförderung wird nach Berechnungen der Weltbank genauso viel Erdgas nutzlos abgefackelt, wie Deutschland und Frankreich gemeinsam verbrauchen. Eingesetzt in effizienten Kraftwerken könnte alleine das in Afrika abgefackelte Gas genug Energie liefern, um etwa die Hälfte des Energieverbrauchs des Kontinents zu decken, sagte ein führendes Mitglied der Weltbank, Peter Woicke, am Freitag beim Weltgipfel in Johannesburg. Woicke ist Chef der Internationalen Finanz-Korporation (IFC), einer Sonderorganisation der Weltbank.

Gemeinsam mit der norwegischen Regierung, den Ölkonzernen Shell und BP sowie der staatlichen algerischen Ölfirma Sonatrach stellte die Weltbank beim Gipfel eine Initiative zur Reduzierung des Gas-Abfackelns vor. Die Mitglieder der Initiative präsentierten außerdem eine Studie dazu. Jährlich werden demnach der Untersuchung rund 108 Milliarden Kubikmeter Erdgas abgefackelt und damit verschwendet. Dabei entsteht das Treibhausgas Kohlendioxid. Außerdem könnte das Abfackeln Menschen und Umwelt in der näheren Umgebung schaden.(APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Abfackelung von Erdgas auf einer Bohrplattform

Share if you care.