Schweres Asthma durch Schimmel

3. September 2002, 10:47
posten

Die Sporen von Schimmelpilzen können wegen ihrer geringen Größe sehr leicht in die unteren Atemwege gelangen

London - Schweres Asthma wird bei Erwachsenen eher von Schimmel verursacht als etwa von Pollen oder Tierhaaren. Dies ergab eine EU-weite Untersuchung an mehr als 1.100 Asthmatikern, über die das "British Medical Journal" berichtet.

Die Ergebnisse der Studie zeigen einen deutlichen Zusammenhang zwischen der Schwere des Asthmas und der Sensibilität für Schimmel. Dagegen war die Beziehung zwischen der Ausprägung der Krankheit und der Empfindlichkeit auf andere Allergene wie Pollen oder Katzenhaare schwächer ausgeprägt.

Die Forscher führen diesen Befund darauf zurück, dass die Sporen von Schimmelpilzen wegen ihrer geringen Größe sehr leicht in die unteren Atemwege gelangen können. Im Gegensatz etwa zu Pollen plagen Pilzsporen Asthmatiker außerdem während des ganzen Jahres mit einem Anstieg in den Herbstmonaten. Hinzu kommt, dass sich viele Menschen oft in geschlossen Räumen aufhalten, und genau dort ist der Einfluss von Pilzsporen besonders groß.

Auch dieser Umstand unterscheidet die Sporen von Pollen und vielen Tierhaaren. Die Autoren der Studie empfehlen Asthmatikern, die auf Schimmel reagieren, vor allem im Herbst auf entsprechende Symptome zu achten. Zudem sollten sie Raumbedingungen vermeiden, die das Schimmelwachstum fördern. Sinnvoll seien beispielsweise eine gute Belüftung und die Verringerung zu hoher Luftfeuchtigkeit. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Sporen von Schimmelpilzen können - im Gegensatz zu Pollen - das ganze Jahr beeinträchtigen.

Share if you care.