"Sprachpanscher des Jahres 2002"

1. September 2002, 09:00
posten

Klaus Zumwinkel hat es mit "Funcard mailing" und "speed booking" geschafft

Dortmund - "Funcard mailing", "speed booking", "Post- und Sparcard" - Mit diesen Wortschöpfungen hat es Klaus Zumwinkel, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Post AG, geschafft: Der Verein Deutsche Sprache wählte ihn zum "Sprachpanscher des Jahres 2002". Mit der am Freitag bekannt gegebenen Auszeichnung spießen die Sprachschützer Kreationen von Menschen auf, die sich bei der Vermischung des Deutschen mit dem Englischen zu "Denglisch" mit besonders derben Fehlgriffen hervorgetan haben.

Uli Hoeneß, der Manager des FC Bayern, entkam trotz einer Nominierung dem fragwürdigen Titel. Dass er seine Spieler mit "away shirts" auf den Platz schickt und von "ups and downs" oder "win-win-situations" spricht, reichte nicht ganz für die "Ehrung", denn diese Begriffe sind immerhin typisches Alltagsenglisch. (APA/dpa)

Share if you care.