Tausendundeine Nacht

3. November 2005, 23:56
posten

In den 20er-Jahren wollten die Franzosen eine große Herberge in Marrakesch erbauen und entdeckten einen idealen Standplatz: den Garten des Sultan El Mamoun.

Es war einmal ein prächtiger Garten mit plätschernden Brunnen, majestätischen Bäumen und duftende Blumen. Vor den schneebedeckten Gipfeln des nahen Gebirges konnte man dem Konzert der Vögel lauschen. Der Zauber dieses Ortes war so groß, dass der mächtige Sultan Abdellah ihn seinem Sohn Mamoun zum Hochzeitsgeschenk machte.

Was wie der Anfang eines Märchens klingt ist in Wahrheit die Geschichte des über 200 Jahre alten Gartens des legendären La Mamounia in Marrakesch. Im Jahr 1922 öffnete hier das "La Mamounia" seine Pforten und avancierte bald zu einem weltweit bekannten Luxushotel. Zunächst kam man mit 100 Räumen aus, in den 40er-Jahren wurde dann eine umfangreiche Erweiterung notwendig.

Erbaut wurde das Haus von Henri Prost und Antoine Marchisio, wobei die Auftraggeber keine Kosten scheuten, um ein Märchen aus Tausendundeiner Nacht Wirklichkeit werden zu lassen.

Das Luxushotel an der Schwelle zum Orient hat bereits eine Reihe prominenter Persönlichkeiten aus Ost und West beherbergt. Winston Churchill überwinterte hier und nutzte die Zeit zum Malen. Auch Edith Piaf, Coco Chanel und Josephine Baker trugen sich ins Gästebuch des Hauses ein. Weniger begeistert allerdings zeigte sich Hollywood-Diva Rita Hayworth. Sie fürchtete, dass der marokkanische Wind ihrer Haarpracht schaden könnte und wusch sich daher täglich und mit großem Aufwand die Haare.

Der Gast kann heute zwischen 171 Zimmern, 57 Suiten oder auch drei Villen wählen. Eine Junior-Suite ist in der Hauptsaison für rund 246 Euro zu haben. Die „Ambassador-Suite“ kostet etwas mehr: circa 698 Euro. Keine Frage, dass man für die Villen noch einige Scheine mehr drauflegen muss: 2463 Euro für eine Privatvilla pro Nacht. (red)

Info

La Mamounia Avenue Bab Jdid 40 000 Marrakesch Morocco Tel. 00212/4/4 44 44 09 Fax 00212/4/4 44 49 40 www.mamounia.com
  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der Eingang

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der Andalusische Patio

Share if you care.