Frauen in Rumänien

27. Juli 2005, 12:10
1 Posting

In Einzelinterviews erzählen rumänische Frauen über ihr Leben und damit auch über die Ereignisse und Entwicklungen der letzten Jahrzehnte

Auch wenn das Buch anlässlich des Weltgebetsliturgietags 2002 erschienen ist, finden sich überraschend wenig klerikale Töne in den Erzählungen der Frauen. So finden sich Erinnerungen einer ehemaligen Kommunismus-Historikerin neben den Geschichten einer Teppichweberin, die Lebens- und Leidensgeschichte einer Sozialarbeiterin oder auch die aufrührenden Erzählungen einer Roma-Autorin.

Angesprochen wird in dem Buch so gut wie jeder Teil des Lebens, der die Frauen (nicht nur in Rumänien) beschäftigt: häusliche Gewalt, Arbeitslosigkeit, der Kampf um Menschen- und Frauenrechte, Vorurteile und Religion. Die Frauen, die erzählen oder auch erzählen lassen, haben aber eines auf alle Fälle gemein: den Wunsch nach Solidarität und Dialog.

(e_mu)

Share if you care.