"Kissing Jessica Stein: Der Titel: Ein Rätsel

27. Juli 2004, 16:14
1 Posting

Anmerkungen zu einer kleinen New Yorker Komödie

Gewiss, es gibt drängendere Fragen, aber: Warum heißt ein Film, der im US-Original Kissing Jessica Stein betitelt ist, auf deutsch Kissing Jessica? Ist "Stein" ein unverständlicher Familienname oder was?

Egal: Diese kleine New Yorker Komödie spielt überwiegend in jüdischem Milieu - was immer gern Vergleiche mit Woody Allen nach sich zieht. Und sie handelt von jungen Karrierefrauen, die bei der Partnersuche so ihre Probleme haben: Klar, da denkt jeder an Ally McBeal oder an Sex and the City.

Und weil das schon sehr heftige, marktnischenkompatible Vorgaben sind, entwickelt Regisseur Charles Hermann-Wurmfeld entlang eines Drehbuchs der Hauptdarstellerinnen Jennifer Westfeldt und Heather Juergensen nicht unbedingt so etwas wie eine inszenatorische Handschrift. Aber es kann trotzdem Schlimmeres passieren als Filme wie dieser, in dem man zumindest da und dort etwas über ein spezifisches Milieu erfährt.

Und dann würde man halt eigentlich doch noch einmal gerne wissen: Was für ein Problem war da mit dem Familiennamen Stein? (DER STANDARD, Printausgabe, 26.7.2002)

Share if you care.