Bergbahnen auf Talfahrt

11. September 2002, 19:51
posten
Zum PECH-&-PLEITEN-Bericht über den Ausgleich der Buchbinderei Frauenberger & Co Gesellschaft m.b.H. (26 Sa 277/01i) und deren anschließenden Konkurs (26 S 252/02i, beide LG Eisenstadt) sollte wiederholt werden, dass nach Auskunft der Firmenleitung die anderen Betriebe der Frauenberger-Gruppe davon nicht betroffen sind.

Bergbahnen sind auf Talfahrt, das trifft zumindest auf die Reuttener Bergbahn Aktiengesellschaft in Höfen zu, die einstweilen weiterpendeln darf (19 S 99/02k, LG Innsbruck), auf die Bergbahnen Faschina Ges.m.b.H.,ndie mit ganzen drei Prozent winkt (14 S 238/01i, LG Feldkirch) und die Bergbahnen Kötschach-Mauthen Freizeitanlagen G.m.b.H. & Co KG, deren Konkurs nicht eröffnet wird (41 Se 107/02m, LG Klagenfurt).

Das Gericht hat die Schließung der Seine, pret-a-porter Modevertrieb Gesellschaft m.b.H. angeordnet, die Internet Haute Couture repräsentiert hat (6 S 402/02p, HG Wien). Ebenso erging es my med.cc Handels und Betriebs AG, (3 S 323/02y, HG Wien).

Dr. Carl Wolfgang Ried, Dr. Karl Wolf Ried, Dr. Carl Corrado Ried, der im Auftrag der Wirtschaftskammer Unternehmer lehrte, wurde der Konkurs mangels Kostendeckung nicht eröffnet (20 Se 311/02i, LG Wels).

In Salzburg bangen die Unionisten um ihre Existenz, der Eis-Union-Salzburg unter ihrer Obfrau Henriette Göhner (23 Se 650/01k) und dem Union Volleyballclub Salzburg unter dem Obmann Alexander Wagner (23 Se 726/ 01m, beide LG Salzburg) wurde der Konkurs mangels Kostendeckung verwehrt.

Von Harry Kain, E-Mail: pech.pleiten @chello.at
Share if you care.