Wir suchen die Perlen von morgen

4. Oktober 2002, 18:03
posten

derStandard.at und Cap Gemini Ernst & Young suchen Österreichs innovativste und erfolgsversprechendste Startups und KMUs - Die Vorteile einer Teilnahme sind bezeichnend

Popart-Künstler Andy Warhol meinte einst: „Unternehmerisch erfolgreich sein ist die schönste Art der Kunst“. Diese Aussage gilt umso mehr für Startups und KMU, die in Zeiten wie diesen erbauliche Geschäftszahlen und -konzepte vorweisen können. Dass ein Unternehmen in einer Boomperiode schnell wachsen kann, ist inzwischen den meisten bekannt (siehe Dotcoms wie Yline). Aber wie schaut es aus, wenn die Zeiten härter werden? In Zeiten fallender Börsenkurse, drohender Pleiten und Bilanzskandale kann man schon daran verzweifeln, solide und vertrauenswerte Unternehmen zu finden. Aber gerade in Dürreperioden erweisen sich gute Geschäftsideen, innovatives und professionelles Management als wichtige Eckpfeiler für erfolgreiche Unternehmen.

Daher begibt sich derStandard.at in Kooperation mit Cap Gemini Ernst & Young auf die Suche nach den hoffnungsvollsten Unternehmen Österreichs. Das Ziel ist es, bis Mitte Oktober der Öffentlichkeit die beeindruckendsten, innovativsten und einfallsreichsten Startups und KMUs des Landes zu präsentieren.

Wieso mitmachen

Die Vorteile einer Teilnahme sind bezeichnend. Die 15 topgereihten Unternehmen werden ausführlich auf derStandard.at, vorgestellt. Alle Teilnehmer, unabhängig von ihrer Position im Ranking, sind darüberhinaus während der gesamten Laufzeit auf der Webseite mit Hinweis auf Umsatz, Mitarbeiter, Geschäftsidee und Links präsent. Mit mehr als einer halben Million Unique User, und 18 Prozent Reichweite ist derStandard.at das führende Online-Qualitätsmedium Österreichs. Des weiteren wird Cap Gemini Ernst & Young mit den Finalisten jeweils kurze Interviews durchführen.

zur Anmeldung:
Teilnahmeformular
Share if you care.